Bezahlen mit PayPal
Sicher einkaufen durch SSL Verschlüsselung
Top geschultes Personal
Hotline +49 178 4588984
 
Das Sonnenhormon Vitamin D oder: Der Natur eine Chance geben
Zufuhr von Vitamin D bringt besonders Frauen mit einem niedrigeren BMI laut neuen Untersuchungen am meisten
Vitamin D reduziert sowohl das Krebsrisiko als auch die Sterblichkeit bei Brustkrebs.
Die maximale Stärke von Solarien ist durch den Gesetzgeber beschränkt und niemals stärker als in der Natursonne. Die maximale, erythemale UV-Intensität beträgt 0,3W/m2.
Die Sonne hat weitere wichtige Funktionen als nur zu scheinen. Sie sorgt nämlich dafür, dass dein Körper Vitamin D produziert. Dieses findet sich zwar auch zum Beispiel in fettem Fisch, allerdings in so geringen Dosen, dass es für den Körper nicht ausreicht.
Das Sonnenlicht besteht neben dem sichtbaren Licht überwiegend aus Infrarotstrahlung, die wir als Wärme empfinden, und zu ca. 5 Prozent aus Ultraviolettstrahlung (UV). UV-C-Strahlung dringt nicht durch die Erdatmosphäre und erreicht die Erdoberfläche somit nicht.
Das liegt daran, dass manche Hautpartien über mehr pigmentbildende Zellen verfügen als andere. So bräunen etwa die Innenseiten der Arme und Beine langsamer, während die Außenseiten schneller Farbe bekommen. Auch dein Gesicht bräunt verhältnismäßig langsam. Denn es besitzt naturbedingt eine dickere Hornschicht, die speziell zum Schutz vor UV-B dient.
Die Uhr zurück drehen geht natürlich nicht. Aber mit speziellem Licht, dem sogenannten Beauty Light, kannst du dein Hautbild verbessern. Beauty Light ist ein spezielles Licht, das in der Tiefe deiner Haut die körpereigene Produktion von Kollagen (oder auch „Collagen“) steigert.
Du musst nicht schwitzen, um braun zu werden! Wenn es am Strand windig ist, wirst du ja auch genauso braun, wie bei Windstille.
Deine Haut erneuert sich ständig selbst und stößt dabei die obersten Hautzellen ab. Mit der richtigen Pflege kannst du dennoch dafür sorgen, dass deine Bräune länger hält. Wir haben dafür einige wichtige Tipps:
Deine Haut färbt sich braun, um einen körpereigenen Sonnenschutz zu bilden, der UV-Licht daran hindert, zu tief in deine Haut einzudringen. Das funktioniert so:
Wenn du einen leichten Sonnenbrand bekommen hast, solltest du einige Tage Sonnenpause einlegen und deine Haut regelmäßig mit feuchtigkeitsspendender Pflege eincremen.
Dein Körper hat eine gewisse Eigenschutzzeit. Diese hängt von deinem Hauttyp und seiner Reaktion auf Sonne ab. Die Eigenschutzzeit kann bei sehr hellhäutigen Menschen mit blonden oder roten Haaren unter 10 Minuten betragen.
1 von 2